Zu Beginn des Jahres 2005 entstand bei einigen Müttern von Kinders des Kinderchores die Idee gemeinsam zu singen. Der Vorstand unterstützte diesen Wunsch und zu kam es zu einer Erprobungsphase für den Chor mit der Dirigentin Corinna Dabringhaus.

Schon bei dem ersten öffentlichen Auftritt der Sängerinnen beim Jahreskonzert von ARS MUSICA am 19. November 2005 konnte der mittlerweile 16 Stimmen zählende Chor eine ansprechende Leistung zeigen die auf mehr hoffen ließ.

Die weiter zunehmende Zahl der Sängerinnen auf mittlerweile 26 veranlasste den Vorstand dazu, der Mitgliederversammlung 2006 die offizielle Gründung eines Frauenchors bei ARS MUSICA vorzuschlagen. Diesem Vorschlag stimmte eine große Mehrzahl der erschienenen Mitglieder zu.

 Der gemischte Chor "Singsucht" entwickelte sich aus dem Kinderchor des MGV 1860 Ochtendung und wurde 1987 ursprünglich gegründet, um Nachwuchssänger für den bestehenden Erwachsenenchor zu generieren. Mit zunehmendem Alter und chorischen Erfahrungen in eigenen Konzerten und der Teilnahme an verschiedenen Wettbewerben über die Jahre hinweg, entwickelte sich  der Chor schließlich zu einem erfolgreichen eigenständigen Chor in der Chorfamilie von Ars Musica.

Im Jahre 2013 feierte die Gemeinde Ochtendung ihr 1050-jähriges Bestehen.

Aus diesem Anlass entschied sich Ars Musica einen Projektchor ins Leben zu rufen, der die Feier mitgestalten sollte. Hierzu fanden sich interessierte Sängerinnen und Sänger aus den bestehenden Chören und aus der Bevölkerung zusammen. Nach der Jahrfeier waren sich die Sängerinnen und Sänger des Projektchores einig, dass man weiterhin in dem Chor singen möchte. So entschied der Vorstand den Gemischten Chor als weiteren Chor in die Chorfamilie aufzunehmen. Im Jahr 2018 gab sich der gemischte Chor den Namen „Herztöne“.

Unterkategorien