ArsMusica Ochtendung_1

Kevin Breitbach ist Jahrgang 1991 und erhielt schon in früher Kindheit große musikalische
Förderung und Ausbildung im Rahmen der D- und C-Ausbildung an der bischöflichen
Kirchenmusikschule des Bistums Trier. Daneben absolvierte er die Chorleiterausbildung beim
Chorverband Rheinland-Pfalz.
2011-2014 studierte Kevin Breitbach zunächst an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln
Lehramt Musik für Gymnasien und evangelische Kirchenmusik u. a. bei Prof. Margaretha
Hürholz (Orgel), Prof. Reiner Schuhenn, Prof. Erik Sohn und Prof. Eberhard Metternich

(Chorleitung). 2014-2018 führte er an der Hochschule für Musik Darstellende Kunst in Mannheim
sein Studium für das Lehramt Musik u. a. bei Prof. Johannes Michel (Orgel) fort. Daneben
studierte er an der Hochschule für Kirchenmusik in Heidelberg Kirchenmusik (B) u. a. bei Prof.
Eugen Polus (Klavier), Prof. Bernd Stegmann (Chorleitung) und Ekkehard Abele (Gesang).
Kevin Breitbach kann auf eine umfangreiche Praxis als Chorleiter zurückgreifen. So leitete er
studienbegleitend mehrere Chöre, u.a. den Frauenchor „Zeitlos“ Ars Musica Ochtendung
(Meisterchor des Chorverbandes Rheinland-Pfalz 2013/2018), den Männerchor „Harmonie“
Kempenich, den ev. Singkreis Schauernheim und den gemischten Chor „Young Voices“ in Altrip.
Daneben war er von 2017-2019 als Lehrkraft für Kinderchorleitung und -stimmbildung an der
städtischen Musik- und Singschule Heidelberg tätig.
Er ist 1. Vorsitzender des Internationalen Chorleiterverbands e. V., Mitglied im Fachverband der
Chorleiter e. V., Arbeitskreis Musik in der Jugend e. V. sowie im Bundesverband Musikunterricht
e. V.
Der Internationale Chorleiterverband e. V. verlieh ihm aufgrund seiner umfassenden
musikalischen Ausbildung und Tätigkeiten den Titel „Musikdirektor ICV“, ebenso der
Fachverband der Chorleiter e. V. „Musikdirektor FDC“.