Der gemischte Chor "Singsucht" entwickelte sich aus dem Kinderchor des MGV 1860 Ochtendung und wurde 1987 ursprünglich gegründet, um Nachwuchssänger für den bestehenden Erwachsenenchor zu generieren. Mit zunehmendem Alter und chorischen Erfahrungen in eigenen Konzerten und der Teilnahme an verschiedenen Wettbewerben über die Jahre hinweg, entwickelte sich  der Chor schließlich zu einem erfolgreichen eigenständigen Chor in der Chorfamilie von Ars Musica.


Bis 2001 leitete Wolfgang Fink die Sängerinnen und Sänger als Dirigent.

Nach Zusammenschluss der beiden Männergesangsvereine Ochtendung zu „Ars Musica“ Ochtendung e. V. - ehem. 1860/87 wurde der Jugendchor in diese Chorgemeinschaft 2001 mit übernommen und unter die Leitung von Chordirektor FDC Marco Herbert gestellt. Der Laienchor um die 30 Sängerinnen und Sänger verfügt über ein breit gefächertes Repertoire von sakralen Werken über Jazz bis zu modernen Stücken der Popkultur und gab sich den bezeichnenden Namen „Singsucht“.

Seit 2003 tritt der Chor in Wettbewerben an und nimmt nach Möglichkeit jährlich an einem regionalen oder überregionalen Wettstreit teil, um die Motivation und das gesangliche „Knowhow“ zu erhalten, zu festigen und weiter zu entwickeln.  Daneben gehören ebenso Gastauftritte bei Konzerten und Festen anderer Chöre für den reinen Spaß am Singen vor interessiertem und begeisterungsfähigem Publikum mit dazu.

Gerne wagt sich der Chor an Neuland und versucht sich in anderen Metiers, zum Beispiel 2014 bei der Eröffnung des CHIO Aachen, dem internationalen Reit- und Pferdesportturnier.

Zu den eindrucksvollsten Erlebnissen zählen die erfolgreiche Teilnahme an den World Choir Games in Graz (2008), der Auftritt beim Chorfest in Frankfurt am Main als einer der Repräsentanten des Chorverbandes Rheinland-Pfalz (2012) sowie die eigenen Konzerte, zuletzt die „Choraoke-Nacht“ (2017) mit prominenter und fachkundiger Jury.

Im Dezember 2018 fand das Spendenevent „Herzenssache hilft Kindern – Magic Moments“ erstmals mit gesanglicher Unterstützung des Chores Singsucht statt. In enger Zusammenarbeit mit der Band „Zufallsexperiment“, Solisten, Band und eigens bestelltem Arrangeur/Komponisten wurde ein weihnachtliches Konzertevent kreiert, das so erfolgreich war, dass diese Kooperation auch in 2020 fortgesetzt werden wird.

 

„Singsucht“ freut sich auf neue Sängerinnen und Sänger, die Interesse an anspruchsvollem Chorgesang haben und bereit sind, sich mit Begeisterung in einen Chor einzubringen.

 

Chorsprecherin:       Heike Thurm, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Probenzeiten:           Freitag 18.30 Uhr bis 20 Uhr

 

Probenort:                 Gemeindezentrum St.Martin, Hospitalstr.10, 56299 Ochtendung